DESIGNBLOG

23.03.2020: Kreativ in Zeiten der Isolation

Homeoffice, Videokonferenzen, Telefonschaltung, ... Wer kann, tut derzeit alles, was geht. Aber auch Stornierungen, Absagen und Zurückhalten sind da. Da soll man keine Panik schieben. Und in unserer Zunft soll man auch noch die Kreativität bewahren.

weiter lesen ...

Es ist nicht leicht, die Nerven zu behalten

Aber, genau das müssen wir jetzt tun: Haltung wahren und den Fokus auf das Machbare legen. Die physische Isolation ist kein großes Problem. Die normale Arbeitsweise ändert sich bei uns dadurch kaum merklich. Richtig schwierig ist aber in Folge die geschäftliche Isolation. Was will man arbeiten, wenn sich keiner traut, im Moment eine Verpflichtung einzugehen? Der Panik-Level steigt.

Kreativität für die Zeit danach

Ich habe meine persönliche Challenge erstellt: Nun teste ich Tools, die mir schon immer am Herzen liegen. Und: Es muss in jedem Test ein kreatives Ergebnis entstehen. Spielerisch und zweckfrei. Und so kann das aussehen.

Ich rege an, ganz aktuelle Marketing- und Werbemaßnahmen zu ergreifen, Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, um den „shut down“ abzufedern. (Es gibt eine Vielzahl an staatlichen Hilfen.) Digitale Medien sind das erste Mittel der Wahl. Wir visualisieren Ihre Botschaft.

Und nicht vergessen: Wenn Sie nach der Krise ihr Business wieder hochfahren müssen, dann benötigen Sie mehr als zuvor kreative Leistungen. Wir beraten Sie bereits jetzt, was Sie vorbereiten können.

Gesundheit vorausgesetzt, bleiben Sie tapfer!

Wir finden die für Sie passende Bildsprache. Anfahrt und Kontakt zu HAAG Kommunikationsdesign | Webdesign

Sabine Haag

ausblenden
Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr zum: Datenschutz Verstanden ✖